Was ist ein Lötkolben?

Ein Lötkolben ist ein Werkzeug, mit dem durch Wärme verschiedene Metalle miteinander verbunden werden können. Die am weitesten verbreiteten Lötkolben bestehen im Grunde aus einen Anschlusskabel, einem Griff und einem Heizelement, welches die sogenannte Lötspitze erhitzt. Die Temperatur der Lötspitze liegt in den meisten Fällen zwischen 180 °C und 480 °C. Diese Hitze benutzt man um die zu verbindende Metalle zu erwärmen und mit einem Lot zu benetzen. Dadurch entsteht eine mechanische und elektrisch leitende Verbindung.

Wofür verwendet man einen Lötkolben?

Ein Lötkolben findet sich hauptsächlich in der Elektrotechnik wieder. Er wird hauptsächlich dafür genutzt, um elektrisch leitende Verbindungen herzustellen, sowie bei der Herstellung von Platinen.

Wie heiß wird ein Lötkolben?

Der Lötkolben bzw. die Lötspitze wird zwischen 180 °C und 480 °C heiß.

Welche verschiedene Arten von Lötkolben gibt es?

Der größte Unterschied liegt in der Art der Erwärmung. Es gibt nämlich nicht nur elektrisch betriebene Geräte, sondern auch kabellose, die mit Gas erhitzt werden. Bei den elektrischen Geräten unterscheidet man zwischen Lötstationen und dem normalen Lötkolben.

Unabhängig von der Bauart, unterscheiden sich die einzelne Geräte aufgrund ihrer Leistung, dem Arbeitstemperaturbereich, dem Aussehen, der Klemmung der Lötspitze sowie die Geometrie der Lötspitze selbst.

Schmutzmaßnahmen / Verhaltensregeln bei der Benutzung eines Löstkolbens

Die größte Gefahr entsteht bei den Lötkolben natürlich durch den heiß werdenen Lötkolben bzw. dessen Lötspitze. Daher sollte das Löten immer auf einem feuerfesten Untergrund geschehen.

Ein hochwertiger Lötkolben liegt gut in der Hand und ermöglicht eine sichere Führung. Dadurch rutscht die Hand nicht nach vorne und man verbrennt sich nicht.

Die Löttemperatur muss entsprechend der Materialien und dem Lot eingestellt werden, sonst kann es vorkommen, dass das Lötzinn anfängt zu spritzen und dadurch entsteht ein zusätzliches Verletzungsrisiko. Nach dem Beenden des lötens muss der, noch heiße, Lötkolben so abgelegt werden, dass zum Einen nichts anfängt zu brennen und zum Anderen, dass man den Lötkolben nicht aus versehen berühren kann. Um dies zu gewährleisten gibt es spezielle Ablageständer für Lötkolben.

Kosten / Kaufentscheidung

Welchen Lötkolben man braucht hängt stark davon ab wie oft man diesen benötigt und welche Qualität die Lötstellen später haben sollen. Die meisten Vorteile bringen die sogenannten "Lötstationen", diese haben einen sicheren Stand, eine Temperatureinstellung, sowie eine Halterung in die der heiße Lötkolben abgelegt werden kann. Preislich können gute Exemplare bereits ab 40€ erworben werden. Wer nur mal ab und zu etwas Löten muss für den kommen die stationslosen Modelle ebenfalls in Frage (also nur die Lötkolben). Die Lötkolben bekommt man bereits ab 15€.

Letzte Aktualisierung am 1.12.2020 um 05:24 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API