Was ist ein Faustkeil?

Der Faustkeil ist so ziemlich das älteste Werkzeug der Menschheitsgeschichte. Er ist keilförmig und hat auf der einen Seite eine runde Basis für die Handauflage und die gegenüberliegenden Seite ist spitz.

Der Faustkeil war ein Universalwerkzeug und deswegen aufgrund seiner vielfältigen Einsatzmöglichkeiten ein sehr beliebtes Werkzeug.

Was kann man mit einem Faustkeil machen?

Mit dem Faustkeil konnte man vor allem hacken, schneiden, schaben, schlagen, kratzen, bohren und hämmern. Er wurde zu der Zeit z.B. zum Knacken von Nüssen oder als Schlachtmesser, um die Jagdbeute zu zerlegen, verwendet.

Seit wann gibt es den Faustkeil?

Die älteste gefundene Ausgrabung wird auf 1,75 Millionen Jahre geschätzt. Im europäischen Raum ca. 600.000 – 900.000 Jahre.
Es lässt sich vermuten, dass der Faustkeil noch bis vor ca. 40.000 Jahren benutzt wurde.

Kann man heute noch Faustkeile kaufen?

Mittlerweile gibt es natürlich deutlich bessere Werkzeuge, deshalb wird er heutzutage natürlich nicht mehr als Werkzeug benutzt. Es gibt ihn aber z.B. als Schmuck/Anhänger oder als Deko-Artikel.

Letzte Aktualisierung am 8.08.2020 um 02:50 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API