Was ist ein Drillbohrer?

Ein Drillbohrer ist im Grunde eine Handbohrmaschine, mit dem also manuell, per Hand angetrieben, kleine Löcher in weiche Materialien gebohrt werden können. "Drill" steht dabei für "drehen, bohren".

Es wurde früher viel in der Medizintechnik (Zahntechnik) verwendet. Heutzutage ist der Drillbohrer eher ein veraltetes Werkzeug, welches kaum noch benutzt wird, weil an dessen Stelle die elektrischen Bohrmaschinen verwendet werden.

Es eignet sich hauptsächlich für dünne und weiche Hölzer wie z.B. Sperrholzplatten. Mittlerweile kommt der Drillbohrer fast nur noch bei der Bearbeitung von Holz im Hobbyhandwerk bzw. bei Laubsägearbeiten zum Einsatz.

Wie benutzt man einen Drillbohrer?

Zuerst wird einer der verschiedenen Bohrer in die Spannzange eingesetzt. Nun muss der Drillbohrer senkrecht auf die gewünschte Stelle des Werkstücks angesetzt werden. Um den Druck und die Drehung für die Lochbohrung zu erreichen, wird je eine Hand auf je einen Griff gelegt, wobei mit dem oberen Griff der Druck auf das Werkstück ausgeübt wird und der untere Griff ("Nuss") auf und ab bewegt wird. Dadurch dreht sich der Bohrer und das Loch wird gebohrt.

Was kostet ein Drillbohrer?

Letzte Aktualisierung am 27.10.2020 um 01:36 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API